Finden Sie Ihren aktuellen Einfahrstatus in der Green-Zones App: Einfahrt erlaubt (grün), Fahrverbot (rot) oder Vorwarnung (orange).
Finden Sie den aktuellen Einfahrstatus für Ihre gewünschte Umweltzone in der Green-Zones App: Einfahrt erlaubt (grün), Fahrverbot (rot) oder Vorwarnung für ein Fahrverbot (orange).

Aktuelle News aus Düsseldorf

24.01.2019 rp-online.de - ADAC will Überprüfung von Stickoxid-Grenzwerten Jetzt will der ADAC die Grenzwerte überprüfen lassen. rp-online berichtet aktuell im Newsblog... hier weiter lesen

09.01.2019 wdr.de - Düsseldorf entscheidet über Umweltspuren Damit das drohende Dieselfahrverbot in Düsseldorf vermieden wird, soll - nach einer Aufforderung des NRW-Umweltministeriums... hier weiter lesen

20.12.2018 wz.de - Diesel-Skandal: Stadt Düsseldorf prüft Klage gegen VW Nicht nur private Autobesitzer sind vom Diesel-Skandal betroffen: Für Düsseldorf sind Hunderte Fahrzeuge... hier weiter lesen

05.12.2018 antenneduesseldorf.de - Umprogrammierte Ampeln sollen Luft verbessern Wie kann die Luft hier in Düsseldorf sauberer werden? Diese Frage stellen sich die Verkehrsplaner im Rathaus aktuell... hier weiter lesen

22.11.2018 rp-online.de - Warum die Luft-Messstelle an der Corneliusstraße steht In der Diskussion um Fahrverbote für Diesel geraten auch die Messanlagen in den Fokus.... hier weiter lesen

02.11.2018 rp-online.de - So richten sich Düsseldorfer Unternehmen auf die neuen Euro-Normen ein Manche Düsseldorfer Firma setzt auf Elektrofahrzeuge... hier weiter lesen

05.10.2018 rp-online.de - Zu wenig Elektro-Busse für saubere Luft in NRW-Städten Viele Städte planen den Kauf von Elektro-Bussen, um Stickoxid-Werte in der Luft zu senken - aber der Markt... hier weiter lesen

Blaue Umweltzone in Düsseldorf - Planung

Bereits im September 2016 hatte das Verwaltungsgericht Düsseldorf die Stadt dazu verpflichtet ihren Luftreinhalteplan nachzubessern und auch Dieselfahrverbote mit einzubeziehen. Damals forderte das Gericht „kreative Lösungen“, weil Nordrhein-Westfalens Hauptstadt auf Grund des hohen Verkehrsaufkommens, der vielen Pendler aber auch der Rheinschifffahrt mit einer hohen Luftverschmutzung zu kämpfen hat. Trotzdem entschied man, die Entscheidung zu Dieselfahrverboten per Sprungverfahren vor das Bundesverwaltungsgericht Leipzig zu tragen. Dieses beschloss am 27.02.2018, dass Fahrverbote rechtlich möglich sein und zwingt Düsseldorf somit zum Handeln.
Entgegen der gerichtlichen Entscheidung hält die Düsseldorfer Regierung Dieselfahrverbote jedoch weiterhin für wenig zweckdienlich. Aus diesem Grund werden weiterhin keine konkreten Maßnahmen in diese Richtung eingeleitet. Eine weitere Verschärfung der bestehenden Umweltzone könnte nach Angaben der Stadtverwaltung jedoch ab 2020 kommen, falls die Verschärfung der Umweltplaketten dann auf nationalem Niveau regulär in Kraft tritt.

Stickoxide in Düsseldorf - Informationsstand bis Juni 2018

In Düsseldorf gibt es 8 offizielle Stationen, die regelmäßig Werte wie Feinstaub und Stickstoffdioxid (NO2) messen. Vier der Stationen befinden sich an der Corneliusstraße, Dorotheenstraße, Merowinger Straße und Ludenberger Straße, die den NO2-Jahresmittel Grenzwert von 40 µg/m³ deutlich überschreiten. Die Belastung an der Corneliusstraße führte im Oktober 2004 bereits zur Aufstellung eines Luftreinhalteplanes.
Neben dem Verkehr ist in Düsseldorf jedoch auch die Binnenschifffahrt auf dem Rhein für einen Großteil der Luftverschmutzung zuständig, weswegen die Wirksamkeit einer Dieselfahrverbotszone immer wieder in Frage gestellt wird.