Umweltzone Hamburg (blau) - Deutschland

Feinstaub, Stickoxide und Ozon können Einfluss nehmen auf die Gültigkeit von Plaketten.
Informieren Sie sich hier über den aktuellen und zukünftigen Gültigkeits-Status der Plaketten.

Gültigkeit der Plaketten heute, 24.09.2018.

Es gibt keine Vorwarnung.

Unmotorisiert
Die Einfahrt ist derzeit erlaubt.
Die Einfahrt ist weiterhin erlaubt.
Krafträder

Zweirädrige oder dreirädrige Fahrzeuge sowie leichte vierrädrige Fahrzeuge

Die Einfahrt ist derzeit erlaubt.
Die Einfahrt ist derzeit erlaubt.
Personenbeförderung

Fahrzeuge zur Personenbeförderung mit mindestens 4 Rädern

Die Einfahrt ist derzeit erlaubt.
Die Einfahrt in die Zone ist derzeit erlaubt.
Güterbeförderung

Fahrzeuge zur Güterbeförderung mit mindestens 4 Rädern

Die Einfahrt ist derzeit erlaubt.
Die Einfahrt ist weiterhin erlaubt.
Land- oder Forstwirtschaftliches Fahrzeug

Fahrzeuge für die Land- oder Forstwirtschaft

Die Einfahrt ist derzeit erlaubt.
Die Einfahrt ist derzeit erlaubt.
Unmotorisiert
Die Einfahrt ist derzeit erlaubt.
Keine Einschränkungen. Die Einfahrt ist erlaubt.
Krafträder

Zweirädrige oder dreirädrige Fahrzeuge sowie leichte vierrädrige Fahrzeuge

Die Einfahrt ist derzeit erlaubt.
Keine Einschränkungen. Die Einfahrt ist erlaubt.
Personenbeförderung

Fahrzeuge zur Personenbeförderung mit mindestens 4 Rädern

Die Einfahrt ist derzeit erlaubt.
Keine Einschränkungen. Die Einfahrt ist erlaubt.
Güterbeförderung

Fahrzeuge zur Güterbeförderung mit mindestens 4 Rädern

Die Einfahrt ist derzeit erlaubt.
Die Einfahrt ist weiterhin erlaubt.
Land- oder Forstwirtschaftliches Fahrzeug

Fahrzeuge für die Land- oder Forstwirtschaft

Die Einfahrt ist derzeit erlaubt.
Die Einfahrt ist derzeit erlaubt.
Unmotorisiert
Die Einfahrt ist derzeit erlaubt.
Die Einfahrt ist derzeit erlaubt.
Krafträder

Zweirädrige oder dreirädrige Fahrzeuge sowie leichte vierrädrige Fahrzeuge

Die Einfahrt ist derzeit erlaubt.
Die Einfahrt in die Zone ist derzeit erlaubt.
Personenbeförderung

Fahrzeuge zur Personenbeförderung mit mindestens 4 Rädern

Die Einfahrt ist derzeit nicht erlaubt.
Die Einfahrt in die Zone ist nicht erlaubt.
Güterbeförderung

Fahrzeuge zur Güterbeförderung mit mindestens 4 Rädern

Die Einfahrt ist derzeit nicht erlaubt.
Die Einfahrt in die Zone ist nicht erlaubt.
Land- oder Forstwirtschaftliches Fahrzeug

Fahrzeuge für die Land- oder Forstwirtschaft

Die Einfahrt ist derzeit erlaubt.
Keine Einschränkungen. Die Einfahrt ist erlaubt.

Oben genannte Übersicht stellt den aktuellen Einfahrstatus der Zone dar. Um den Einfahrstatus ab Gültigkeit der jeweiligen Dieselfahrverbotszone zu erfahren, klicken Sie bitte auf die darüber befindlichen Kalendersymbole und wählen das entsprechende Datum. Benzin-Fahrzeuge mit grüner 4-er Plakette können die Zone ab dem 31.05.2018 trotzdem jederzeit befahren.

Die Umweltzone Hamburg (blau)

Die Stadt Hamburg hat am 28.02.2018 ein Dieselfahrverbot für einen Teil der Max-Brauer-Allee und die gesamte Stresemannstraße erlassen.
Ab dem 31.05.2018 gelten für diese beiden Straßen ein Verbot für PKW und LKW Dieselfahrzeuge, welche die Euronorm 6 nicht erfüllen.
Als Ausnahme ist festgelegt, dass auf der Stresemannstraße das Verbot nur für LKW gilt und noch nicht für PKW.

Aufgrund des Urteils vom Bundesverwaltungsgericht vom 27.02.2018 können Dieselfahrverbote seit diesem Datum durch deutsche Städte und Kommunen rechtlich ermöglicht werden. Hierbei können einzelne Straßen oder ganze Gebiete als Fahrverbotszonen ausgewiesen werden. Diese Dieselfahrverbotszonen (Blaue Zonen) können auf verschiedene EURO-Klassen und verschiedene Fahrzeugtypen bezogen und zudem auch zeitlich begrenzt werden.

Hamburg ist die erste Stadt in Deutschland, die Dieselfahrverbote im Kampf gegen Stickoxide einsetzt.

Tabellarische Übersicht über die Umweltzone

Name der Umweltzone:
Umweltzone Hamburg (blau) - Deutschland
Umweltzone angekündigt am:
28.02.2018
Umweltzone in Kraft seit:
31.05.2018
Art der Umweltzone:
Ständig gültig
Aktuelle Pflicht für Plaketten:
PKW (M1), Wohnmobil (M1), Schweres Wohnmobil (M1), Kleinbus (M2), Reisebus (M3), Kleintransporter (N1), Transporter (N2), LKW (N2) und Schwerer LKW (N3)
Aktuell ab 31.05.2018 erlaubte Plaketten-Klassen:
Klasse 5 und Klasse 6  (sauberste Klasse = 6).
Verschärfung erlaubte Plaketten-Klasse:
Wahrscheinlich. Siehe Punkt Besonderheiten.
Fahrverbote (temporär):
Derzeit keine bekannt
Fahrverbote (ständig):
LKW der Fahrzeugtypen N1, N2 und N3 und Busse der Fahrzeugtypen M2 und M3, die die EURO Norm 6 nicht erfüllen sowie PKW und Wohnmobile < 3,5 t des Typs M1 die die EURO Norm 6 nicht erfüllen.
Geldbußen:
25-75 Euro.
Gebiet/Ausdehnung der Umweltzone:
Die Umweltzone umfasst einen 600 Meter Abschnitt der Max-Brauer-Allee zwischen der Julius-Leber-Straße und der Holstenstraße, sowie die komplette Stresemannstraße.
Besonderheiten:
Das Diesel-Fahrverbot in Hamburg bezieht sich derzeit nicht auf Benzinfahrzeuge. In der Zone Stresemannstraße sind nur Diesel LKW mit EURO 0-5 vom Fahrverbot betroffen, PKWs (Diesel/Benzin) dürfen hier derzeit noch ohne Einschränkung fahren. Der Termin für eine Einführung einer dunkelblauen Plakette 6 steht noch nicht fest.
Umweltzone Kontakt und Ausnahmeregelungen:
Derzeit keine bekannt
Hinweis:
Die Einführung einer Blauen Plakette (hellblau/dunkelblau) ist gesetzlich noch nicht verabschiedet. Von daher ist derzeit auch noch nicht entschieden, welche Farben und Emissions-Klassen die Blaue Plakette bekommen soll. Die Darstellung der blauen Umweltzonen und ihrer Grenzen, sowie deren Einführungsdaten, zeigen den aktuellen Kenntnis- und Wissensstand.

20.09.2018 sueddeutsche.de - Dicke Luft Initiativen wie "Reine! Luft! Altona!" und professionelle Ökologen stellen sich die Verkehrspolitik anders vor als die Stadtregierung... hier weiter laufen

01.09.2018 zeit.de -Wird schon wirken In Hamburg gelten seit drei Monaten Dieselfahrverbote auf zwei Straßen. Der BUND bemängelt miese Luft auf Ausweichrouten, die Stadt bestreitet das... hier weiter lesen

13.08.2018 wired.de - Warum am Hamburger Hafen schon autonome Fahrzeuge im Einsatz sind Von wegen Zukunftstechnologie: Nur weil auf den Straßen immer noch keine autonomen Fahrzeuge unterwegs sind, heißt das doch nicht, dass das überall so ist ... hier weiter lesen

07.08.218 abendblatt.de - Autofahrer sollen für Diesel-Nachrüstung zahlen Wirtschaftsminister Bernd Buchholz (FDP) hält eine Drittel-Lösung für Hardware-Nachrüstungen bei Dieselmotoren für vermittelbar... hier weiter lesen

23.07.2018 mopo.de - Flächendeckende Fahrverbote? Hamburgs Kampf um den Diesel Hamburgs Diesel-Fahrer dürften Schnappatmung bekommen. Nicht wegen der hohen Abgase, sondern... hier weiter lesen

02.07.2018 fink.hamburg - Erdgas soll Hamburger Hafen sauberer machen Als Alternative zu Diesel soll flüssiges Erdgas die Schiffahrt sauberer machen – und damit auch den Hamburger... hier weiter lesen

04.06.2018 zeit.de - Atemberaubend Die Kritiker der "Fahrverbote" schimpfen auf den Senat. Er setzt aber nur ein Gerichtsurteil um – und zwar so, dass der Autoverkehr so wenig wie möglich... hier weiter lesen

30.05.2018 ndr.de - Fragen und Antworten zum Diesel-Fahrverbot Erstmals müssen sich Fahrer von Diesel-Fahrzeugen in Deutschland auf Fahrverbote einstellen: In Hamburg lässt die... hier weiter lesen

28.05.2018 spiegel.de - Das kommt auf Autofahrer in Hamburg zu Am Donnerstag treten in Hamburg erstmals Dieselfahrverbote in Kraft. Die Polizei bereitet umfassende Kontrollen vo... hier weiter lesen