Aktuelle News aus Stuttgart

24.02.2017 - focus.de - CDU MdL Wolfgang Reinhart: Gastbeitrag"Verkehr in Stuttgart nicht behindern, sondern flüssiger gestalten"... hier weiter lesen

21.02.201 - .stuttgarter-zeitung.de - Reaktionen auf Fahrverbote ab 2018 in Stuttgart Ein Fahrverbot ist natürlich nicht gut für Handel und Gewerbe... hier weiter lesen

03.02.2017 - saarbruecker-zeitung.de - Erneut hat Stuttgart ein Feinstaub-Problem Erneut hat Stuttgart ein Feinstaub-Problem. Aber die Politik scheut Maßnahmen... hier weiter lesen

02.02.2017 stuttgarter-nachrichten.de- Feinstaub in Stuttgart, Land sieht keine Fahrverbote vor  Die Lösung gegen die weit überhöhten Stickoxid- und Feinstaubwerte soll die Blaue Plakette bringen... hier weiter lesen

21.08.2016  stuttgarter-nachrichten.de - Fahrverbote: Land gegen Vorschlag der Umwelthilfe Das Verkehrsministerium Baden-Württemberg setzt zur Luftreinhaltung weiterhin auf die Einführung der blauen Plakette. Sie müsse rasch eingeführt werden... hier weiter lesen

11.08.2016  gea.de - Aus für blaue Plakette sorgt für Kritik im Südwesten Der baden-württembergische Städtetag hat mit Unverständnis auf das vorläufige Aus für die blaue Plakette für schadstoffarme Diesel-Autos reagiert... hier weiter lesen

27. April 2016  Stuttgarter-nachrichten.de - Blaue Plakette soll die Feinstaub-Werte drücken
Vom 1. Januar 2018 an wird es Fahrverbote in der Landeshauptstadt geben. Darauf haben sich zwei Kläger und das Land am Dienstag vor dem Verwaltungsgericht geeinigt ... hier weiter lesen

Blaue Umweltzone in Stuttgart - Planungen

In Stuttgart tut man sich in den ersten Tagen nach der Entscheidung zur Blauen Plakette noch etwas schwer, in die neue Zukunft zu schauen. Hier verarbeitet man derzeit erst einmal den 5. Feinstaubalarm, der nun zum 19.04.2016 aufgrund der verbesserten Wetterlage aufgehoben werden kann.
Schweigen vor allem auch beim lokalen Amt für Umweltschutz, welches seit der Meldung der Stuttgarter-Zeitung.de zur Blauen Plakette noch keine weiteren Aktivitäten erkennen lässt. Allerding geben die Messdaten des Amtes wie immer Anlass zur Sorge und sind ein ständiger Beweis für die schlechte Luft in der Stadt.

Stickoxide in Stuttgart - Informationsstand bis März 2016

In Stuttgart wird nach heutigem Stand 2019 die Blaue Plakette zuerst eingeführt werden, da die Stadt durch ihre geographische Lage in einem Talkessel besonders anfällig für eine Stickstoff- (und Feinstaub) Verschmutzung ist.
Aus diesem Grunde wurde von Verkehrsminister Winfried Hermann (Land Baden-Württemberg) das neue Konzept zur Einführung der Blauen Plakette am 27.07.2015 vorgestellt.
Nach seiner Meinung sollen ab dem Jahr 2019  80 Prozent der Autos in der Stadt die Blaue Umweltplakette an ihrer Scheibe haben. Das kündigte Hermann am Montag den 27. Juli 2015 an. Die Plakette können Dieselfahrzeuge mit der Abgasnorm Euro 6 sowie Benzinfahrzeuge mit Euro 3 erhalten.
Bei der Vorstellung des Konzepts für einen neuen Luftreinhalteplan äußerte sich Hermann so, dass es das Ziel wäre, dass bis zum Jahre 2020 die Grenzwerte mit Partikelimmission eingehalten werden und dann spätestens bis zum Jahre 2021 sicherzustellen ist, dass dies auch wirklich so in der Praxis funktioniert hat.
Der Handlungsbedarf in Sachen blaue Stickoxid Plakette ergibt sich vor allem auch deswegen, weil die EU-Richtlinien für Feinstaub einen Grenzwert von 50 Mikrogramm pro Kubikmeter vorgeben und dies – trotz der bestehenden Umweltzone - kaum eingehalten werden kann.
Man hofft hier offensichtlich, dass durch die Einführung der Blauen Plakette als Nebenprodukt ein geringerer Verkehr entsteht, der dann auch wieder eine geringere Feinstaubbelastung zur Folge hat, bei der dann endlich auch die maximal 35 Überschreitungen pro Jahr bei den Feinstaubwerten eingehalten werden.
Da die Stadt und das Land Baden-Württemberg die blaue Plakette rechtlich nicht im Alleingang einführen kann, benötigt die Landesregierung noch die Unterstützung vom Bund. Diese ist nun am 07.04.2016 erfolgt.