Blaue Plakette bleibt im Blick der Politik!

Wann, Wo, Warum: Tagesaktuelle Infos zur Blauen Plakette

 

Verkehrsministerkonferenz verurteilt einheitlich falsche Stickoxidwerte – Hessischer Verkehrsminister fordert Blaue Plakette noch vor der Bundestagswahl. Bei der am 27./28.04.2017 stattgefundenen Konferenz der Verkehrsminister von Bund und Ländern standen Beratungen über Maßnahmen zur Verringerung von Stickoxiden im Mittelpunkt. Im Kern der Diskussion ging es um die vom Umweltbundesamt aktuell gelieferten Daten über eine sechsfache Überschreitung der Grenzwerte von 80 Milligramm von neuen EURO 6 Dieselfahrzeugen, die damit nicht besser waren wie die von EURO 5 Dieselfahrzeugen.
Bis Ende des Jahres 2017 muss nach den Ministern darüber Klarheit herrschen, welche Minderungspotenziale für Stickoxide bestehen und welche Kosten dabei anfielen. Ebenso wie eventuelle Kosten und Nutzen von Nachrüstungsprogrammen für Dieselfahrzeuge sein könnten.
Der Hessische Verkehrsminister Al-Wazir und die Minister und Senatoren von Berlin, Bremen und Baden-Württemberg drangen zudem darauf, dass der Bund eine Blaue Plakette für Euro-6-Fahrzeuge ermöglicht, da nur mit dieser Plakette eine Unterscheidung zwischen älteren und neuen Modellen bei einem Fahrverbot möglich ist. Zudem wird von allen inländischen und ausländischen Herstellern erwartet, dass sie ihren Kunden schnellstmöglich eine Nachrüstung vor allem von Euro 5-Diesel Fahrzeugen anbieten.

Gemeinsame Pressemitteilung des Verkehrs- und Umweltministerium vom 27.06.2017: "Nationales Forum Diesel“ soll bundesweite Lösung zur Reduzierung der Schadstoffemissionen bei Diesel-PKW erreichen

Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt und Bundesumweltministerin Barbara Hendricks haben vereinbart, ein Nationales Forum Diesel einzusetzen. Das Forum soll Maßnahmen zur Reduzierung der Schadstoffemissionen bei Diesel-PKW vereinbaren, um die NOx-Belastung zu reduzieren und gleichzeitig die Mobilität zu gewährleisten.
Neben dem Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) und dem Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) sollen am Forum weitere fachbezogene Ministerien und Vertreter der Automobilindustrie sowie Entscheidungsträger der Länder beteiligt werden. Die erste Sitzung des Forums soll am 2. August stattfinden.

Dobrindt: „Wir wollen die Emissionen deutschlandweit senken. Aufgabe des Nationalen Forums Diesel wird es sein, die Diskussion über die Optimierung von Dieselfahrzeugen zu bündeln. Ziel ist es, wirksame Maßnahmen zur Reduzierung der Schadstoffemissionen bei Diesel-PKW zu erreichen.“
Hendricks: „Das Nationale Forum bietet den Herstellern die Chance, verloren gegangenes Vertrauen zurückzugewinnen. Ich hoffe, dass sie diese Chance ergreifen und einen substanziellen Beitrag zur Verbesserung der Luftqualität in unseren Städten und damit der Gesundheit der Bürgerinnen und Bürger leisten. Mit dem Forum werden wir einen Beitrag zur Nachhaltigen Mobilität und zum Strukturwandel in der Automobilwirtschaft leisten.“

AUTOBILD: Gute Nachricht für Millionen Dieselfahrer!

© OpenStreetMap-Mitwirkende & Green-Zones GmbH
Der Kauf einer Umweltplakette oder Umweltvignette in Europa alleine hilft oftmals nicht weiter. Entscheidend ist in vielen Fällen die Kenntnis, welche Klasse der jeweiligen Plakette oder Vignette in welche Art von Umweltzone aktuell einfahren darf. Mehr zu den Echtzeit-Informationsdienstleistungen von Green-Zones hier ...
Darf mein Diesel weiter in die Stadt? Wie geht es mit dem Wirtschaftsverkehr weiter? Ist das nicht alles ein bisschen Gaga? Das sind alles berechtigte Fragen unserer besorgten Bürger! Sinn und Unsinn rund um NOₓ & Co. – alle 14 Tage bei Blue-Toons neu aufs Korn genommen. ...
Stickoxide - vor allem von Dieselfahrzeugen - sind der Grund, warum es die Blaue Plakette gibt. Wer wissen will, wie und wo Stickoxide wirken, wer außer VW & Co. für diese verantwortlich ist und wie diese unsere Gesundheit schädigen, kann sich hier detailliert darüber informieren ...
Blaue Umweltzone Zonenschild blau
Wann, wo und wie die blauen Umweltzonen in welchen Städten eingeführt werden sollen und können, legt die jeweilige Kommune fest. Berlin, München, Stuttgart & Co. werden ihre Regelungen rechtzeitig bekanntgeben. Alle News aus den Städten dazu finden Sie hier ...

Die Blaue Plakette und Umweltzonen in den Medien

26.07.2017
Der Diesel-Skandal, in den immer mehr Hersteller verwickelt sind, kratzt am Image der Branche. In Deutschland wollen einige Metropolen den Diesel in Innenstädten verbieten. Großbritannien geht einen Schritt weiter: Alle Verbrenner sollen verboten werden... hier weiter lesen
 
25.07.2017
Die Grünen haben sich klar gegen mögliche Finanzhilfen des Staates für die deutschen Autohersteller ausgesprochen, sollten sie durch den jüngsten Kartellskandal in Bedrängnis geraten... hier weiter lesen
 
24.07.2017
Das ist der Plan: Mehr Tempo 30 in Berlin. Um den Verkehr flüssiger zu machen und die Luftbelastung mit Stickoxiden zu verringern, will Verkehrssenatorin Regine Günther auf mehreren Hauptverkehrsstraßen die Geschwindigkeit herabsetzen... hier weiter lesen
 
22.07.2017
Die deutsche Autoindustrie unter Kartellverdacht: Nach SPIEGEL-Informationen haben sich VW, Audi, Porsche, BMW und Daimler in geheimen Arbeitskreisen abgesprochen - und so die Basis für den Dieselskandal gelegt... hier weiter lesen
 
21.07.2017
Ganzjährige Fahrverbote für Diesel mit schlechter Abgasreinigung sind aus Sicht des Verwaltungsgerichts Stuttgart in der Landeshauptstadt bereits 2018 möglich... hier weiter lesen
 
20.07.2017
Feinstaub, Stickstoffdioxid & Co: In Deutschlands Städten herrscht dicke Luft und macht den Einwohnern zu schaffen. Deshalb werden derzeit Fahrverbote für Diesel-PKW und LKW heiß diskutiert. Das müssen Sie über geplante Diesel-Fahrverbote wissen... hier weiter lesen
 
19.07.2017
Gut möglich, dass alles noch viel schlimmer ist. Denn das Rechenmodell, das der Freistaat für die Münchner Stickoxid-Liste verwendet hat, gilt bereits als veraltet... hier weiter lesen
 
18.07.2017
Findet die Politik mit den Autokonzernen keine Lösung im Dieselstreit, drohen Fahrverbote. Die will die Wirtschaft verhindern. Die Südwest-Arbeitgeber hoffen auf einen für Anfang August geplanten Diesel-Gipfel in Berlin... hier weiter lesen
 
Blaue Plakette N OX 2017 (Guilloche)
Die Deutsche Umwelthilfe hat eine Definition der Berechtigten für eine Blaue Plakette erstellt. Demnach sind dies im Wesentlichen nur noch Diesel-Fahrzeuge, die der Abgasnorm Euro 6 entsprechen sowie Benzin-Fahrzeuge mit der Norm Euro 3 und höher. Alle Details und mögliche Alternativen hier ...
Grüne Plakette B MK 5653 (Guilloche)
Die grüne Umweltplakette oder auch Feinstaubplakette genannt ist für Euro-4 Fahrzeuge vorgesehen, die in deutsche Umweltzonen einfahren wollen. Die Information zur Deutschen Umweltplakette erfolgt in 21 Sprachen und kann bei uns innerhalb 24h käuflich erworben werden ...
Wir geben Ihnen den Überblick über die verschiedenen Plakettenarten, die bei Feinstaub-, Stickoxid-, Elektro-, CO₂- und Umweltthemen durch nationale Behörden eingesetzt werden. Wir besorgen Ihnen die notwendigen Plaketten und Vignetten der jeweiligen Länder in Europa ...
Green Zones informiert auf über 40 Europäischen Webseiten zur Thematik Feinstaub/Stickoxide, Umwelt und CO2 in mehr als 20 Sprachen über die zunehmenden Einschränkungen des Verkehrs in den Europäischen Ländern durch die Einrichtung von Umweltzonen ...