Blaue Plakette bleibt im Blick der Politik!

Einführung der blauen Plakette ist zunächst gestoppt – Plakette bleibt aber auf der Tagesordnung

Bei der Verkehrsministerkonferenz am 07.10.2016 in Stuttgart stellen sich die Minister der Deutschen Bundesländer noch mehrheitlich gegen die Einführung.
Der Hauptstreitpunkt sind die älteren Dieselfahrzeuge, deren große Zahl in Deutschland zu einem faktischen Fahrverbot führen würde.
Waren die Minderheit der Länder wie Baden-Württemberg, Bremen, Berlin und Hessen für eine blaue Plakette, so stimmte doch die Mehrheit der 16 Länder noch gegen eine sofortige Einführung. Ziel war es, dass nur noch besonders schadstoffarme Fahrzeuge in Städte mit dann blauen Umweltzonen hineinfahren dürfen.
Baden-Württembergs grüner Verkehrsminister Winfried Hermann sagte dabei, dass man die blaue Plakette aber nicht generell ablehnen würde. Das Thema sei einfach noch nicht reif für eine Entscheidung und bleibe daher auf der Agenda der Politiker.

Schon immer gegen diese Pläne war der Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt, der die Auffassung vertrat, dass es wirkungsvoller sei sich erst einmal die ständig im Stadtverkehr befindlichen Fahrzeuge vorzunehmen, wie etwa Busse, Taxen und Behördenfahrzeuge.

Staatssekretär Flasbarth bleibt in jedem Falle dabei, dass es bei Stickoxiden um die Gesundheit von Menschen in den Innenstädten geht und dass deshalb nach wie vor Handlungsbedarf bestehe. Laut seiner Aussage sind in Deutschland mindestens 400.000 Menschen vom Stickoxid-Ausstoß direkt betroffen, weil sie an Straßen wohnen, die stark befahren sind. Immer noch werden in rund 80 deutschen Städten die Grenzwerte für Stickstoffdioxid überschritten.

Wir geben Ihnen den Überblick über die verschiedenen Plakettenarten, die bei Feinstaub-, Stickoxid-, Elektro-, CO₂- und Umweltthemen durch nationale Behörden eingesetzt werden. Wir besorgen Ihnen die notwendigen Plaketten und Vignetten der jeweiligen Länder in Europa ...
Darf mein Diesel weiter in die Stadt? Wie geht es mit dem Wirtschaftsverkehr weiter? Ist das nicht alles ein bisschen Gaga? Das sind alles berechtigte Fragen unserer besorgten Bürger! Sinn und Unsinn rund um NOₓ & Co. – alle 14 Tage bei Blue-Toons neu aufs Korn genommen. ...
Stickoxide - vor allem von Dieselfahrzeugen - sind der Grund, warum es die Blaue Plakette gibt. Wer wissen will, wie und wo Stickoxide wirken, wer außer VW & Co. für diese verantwortlich ist und wie diese unsere Gesundheit schädigen, kann sich hier detailliert darüber informieren ...
Blaue Umweltzone Zonenschild blau
Wann, wo und wie die blauen Umweltzonen in welchen Städten eingeführt werden sollen und können, legt die jeweilige Kommune fest. Berlin, München, Stuttgart & Co. werden ihre Regelungen rechtzeitig bekanntgeben. Alle News aus den Städten dazu finden Sie hier ...

Die Blaue Plakette und ihre Umweltzonen in der Mediendiskussion

11.01.2017
Berlins neue Verkehrssenatorin Regine Günther (parteilos) will die Diskussion über eine blaue Plakette - und damit möglicherweise Diesel-Fahrverbote in Innenstädten - bundesweit neu beleben. Das Projekt sei für sie noch nicht gescheitert... hier weiter lesen
 
27.12.2016
Im neuen Jahr werden wichtige Weichen gestellt: Verwaltungsgerichtliche Fahrverbote, Freie Fahrt für nur noch jedes zweite Fahrzeug? Sperrungen ganzer Straßenzüge? 2017 wird es sich entscheiden.. hier weiter lesen
 
17.12.2016
Das Bundesumweltministerium hat auf Drängen der Bundesländer jetzt einen Verordnungsentwurf fertiggestellt, der die Blaue Plakette oder Einfahrverbote vorsieht... hier weiter lesen
 
14.12.2016
Die Landeshauptstadt München kann die Grenzwerte für Stickstoffdioxid noch immer nicht einhalten. Der Stadtrat muss sich deshalb... hier weiter lesen
 

Blaue Plakette alternativlos! - Am 19.10.16 in den Bundesrat eingebracht!

Am 19.10.2016 ist durch das Land Baden-Württemberg über den Weg der Länderbeteiligung der Antrag zur Einführung der Blauen Plakette in den Bundesrat eingebracht worden. Gemäß Artikel 80 Absatz 3 Grundgesetz soll der Bundesrat die Weiterleitung des Gesetzentwurfes an die Bundesregierung beschließen.
Der konkrete Entwurf einer Verordnung zur Änderung der 35. BImSchV wurde demzufolge nun in der 950. Sitzung des Bundesrates am 04.11.2016 vorgelegt.
Unter dem Tagesordnungspunkt 12 wurde durch Winfried Hermann BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Minister für Verkehr des Landes Baden-Württemberg als Redner ein entsprechender Verordnungsantrag zur Einführung der Blauen Plakette in Deutschland vorgestellt und anschließend auf die Tagesordnung des Verkehrsausschusses am 09.11.16 gesetzt.

Blaue-Plakette.de wird aktuell hier darüber weiter berichten.

Verkehrsschild Blaue Umweltzone ohne Mast ©Blaue-Plakette.de

Blaue Umweltzonen

Die neu einzuführende Stickoxid-Plakette wird nur noch an Fahrzeuge mit einem Schadstoff-Ausstoß von weniger wie 80 Milligramm/km NOx vergeben. Dies dürften maximal 500.000 PKW und modernste LKWs sein mit einem Zulassungsdatum von 2015 (teilweise) und 2016.

Im Umkehrschluss bedeutet dies, dass rund 13 Millionen Diesel-Fahrzeuge draußen bleiben müssen, sofern diese nicht AdBlue kompatibel sind! Hingegen erfüllen fast alle Benzin-Fahrzeuge die Euro 6 Norm, sofern diese nicht zu den Direkteinspritzern gehören.

Die für die Einführung von blauen Umweltzonen und der Blauen Plakette erforderlichen gesetzlichen Regelungen würden also noch in 2017 wirksam werden. Dies betrifft insbesondere die 35. BImSch und die 1. Änderungsverordnung, die überarbeitet werden müssen.

Wenn dann – voraussichtlich im Herbst 2017 – alle gesetzlichen Voraussetzungen gegeben sind, dann können die Kommunen und Städte festlegen, wo in ihren bereits bestehenden Umweltzonen eine eventuell engere, blaue Zone hinzukommt.

Blaue Plakette N OX 2017 (Guilloche)
Die Deutsche Umwelthilfe hat eine Definition der Berechtigten für eine Blaue Plakette erstellt. Demnach sind dies im Wesentlichen nur noch Diesel-Fahrzeuge, die der Abgasnorm Euro 6 entsprechen sowie Benzin-Fahrzeuge mit der Norm Euro 3 und höher. Alle Details und mögliche Alternativen hier ...
Grüne Plakette B MK 5653 (Guilloche)
Die grüne Umweltplakette oder auch Feinstaubplakette genannt ist für Euro-4 Fahrzeuge vorgesehen, die in deutsche Umweltzonen einfahren wollen. Die Information zur Deutschen Umweltplakette erfolgt in 21 Sprachen und kann bei uns innerhalb 24h käuflich erworben werden ...
Alle Europäische Plaketten und Vignetten sowie die dazugehörigen Verbotsschilder der Umweltzonen in einem Kartenspiel. Das 32-er Spiel ist als Spielquartett, als Wissensspiel sowie als Skatspiel geeignet. Es werden alle derzeit geltenden und demnächst einzuführenden Plaketten und Vignetten erklärt. Mehr Info hier ...
Green Zones informiert auf über 40 Europäischen Webseiten zur Thematik Feinstaub/Stickoxide, Umwelt und CO2 in mehr als 20 Sprachen über die zunehmenden Einschränkungen des Verkehrs in den Europäischen Ländern durch die Einrichtung von Umweltzonen ...